Canna Mono Ca 15% 1l

CHF15,00
* Inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Artikelnummer:: 15,00
Verfügbarkeit: Auf Lager

Canna Calzium CA15% wird dazu verwendet, um das Pflanzengewebe optimal zu stabilisieren. Mit Canna Kalzium wird die Zellwand stabilisiert und es beeinflusst die Wachstumshormone. Somit wird der Transport von Wasser und Nährstoffen in der Pflanze bestens reguliert. Zusätzlich kann das flüssige Kalzium direkt von der Pflanze absorbiert werden, so dass das Zellgewebe sofort gestärkt wird. CANNA Calcium kann als Kalziumdünger verwendet werden, um einen Mangel auszugleichen oder als Zusatznährstoff zur Wachstumsförderung.

Kurz über Kalzium
Kalzium ist in der ganzen Pflanze verfügbar. Es wird für viele Prozesse in der Pflanze benötigt, vor allem aber für den Wachstumsprozess. In den Zellen hat es eine regulierende Wirkung, und es trägt zur Stabilität der Pflanze bei. Pflanzen verfügen über zwei Transport-Systeme: das Xylem und das Phloem. Die meisten Nährstoffe können über beide Systeme transportiert werden, aber Kalzium nicht. Weil Kalzium fast ausschließlich über das Xylem transportiert werden kann, ist es innerhalb der Pflanze ein wenig bewegliches Element. Es ist darum wichtig, dass in der Wurzelumgebung immer genügend Kalzium vorhanden ist, damit es der Pflanze kontinuierlich zur Aufnahme zur Verfügung steht.

Die Mangel Erscheinungen
Bei einem Kalziummangel zeigen zuerst die älteren, größeren Blätter Mangelerscheinungen. Kalziummangel ist daran zu erkennen, dass gelb/ braune Flecke entstehen, die oft von einem scharfen, braunen Rand umgeben sind. Darüber hinaus wird das Wachstum gehemmt, und in schweren Fällen gibt es kleinere, nicht dicht gewachsene Blütentrauben.

Chronologie

Die Symptome zeigen sich bei einem Kalziummangel oft schnell;

  • Innerhalb von ein bis zwei Wochen sind erste Flecke auf den älteren Blättern zu erkennen. Sie beginnen meist als kleine, hell braune Punkte, die sich dann vergrößern.
  • Nach zwei Wochen zeigen die älteren Blätter immer mehr Flecke, oft auch am Rand des Blatts, wie bei einem Kalium Mangel oder bei Verbrennungserscheinungen. Manchmal kräuseln sich die jungen Sprossen, und die Kelche haben magere, dünne Blättchen ohne Flecke.
  • Die älteren Blätter sterben langsam ab; rundum die Flecke können gelbliche, Wolken förmige Flecke entstehen. Je älter das Blatt ist, um so ernster sind die Symptome. Die Blüte wird ebenfalls gehemmt und verzögert, und die Stempelzahl bleibt weit zurück.
  • Die Blütentrauben schließen sich nicht und bleiben klein.

Gründe für den Kalziummangel

  • Zucht auf Kalzium-bindender Boden.
  • Überschuss an Ammonium, Kalium, Magnesium und/oder Natrium in der Wurzelumgebung. Ammonium hemmt die Kalzium Aufnahme am stärksten, Natrium am wenigsten.
  • Probleme mit der Verdunstung wegen eines zu hohen EC-Werts oder einer zu hohen oder zu niedrigen relativen Luftfeuchtigkeit.

Was tun?

Wenn der EC Wert im Substrat oder im Boden zu hoch ist, kann mit sauberem, eventuell angesäuertem Wasser gespült werden. Zusätzliches Kalzium kann über die Düngung mit flüssigen Kalkdüngemitteln, etwa einer Kalziumnitratlösung, zugefügt werden. Bei einem zu sauren Boden kann Kalkmilch zum Erhöhen des Ph-Werts verwendet werden. Verwenden Sie gute, nicht zu saure Erde. Saure Erde enthält meistens zu wenig Kalk. Gute Blumenerde und Kokos müssen vorgekalkt sein.

Dieser Mineraldünger enthält 15% Ca und ist chloridefrei

Dosierung:
1-2 ml je 1 Liter Wasser

Warnung:
Ein Überschuss an Kalzium kann zum Magnesiummangel führen.

0 Sterne basierend auf 0 Bewertungen